Suchmaschinenoptimierung sollte in regelmäßigen Abständen geprüft werden. Wenn man sich dabei auf Google beschränkt, dann kann man sehr gut ein kostenloses Tool einsetzen. Auf seo-ambulanze.de habe ich darüber berichtet, wie man Google Monitor zum Monitoring der Suchmaschinenoptimierung einsetzen kann.

Links sieht man, was die aktuelle Position der eigenen Keywords ist. Änderungen an den Ergebnissen beim Monitoring werden  mit grünen bzw. roten Pfeil angezeigt. Rechts findet man die Adressen der eignen Website und Konkurrenzadressen um das  Keyword. Dies gibt  einige wichtige Hinweise zu Verbesserung der On-Page-Optimierung.

Das Programm Google Monitor ist also hervorragend geeignet, das Monitoring der eigenen Webadressen zu überwachen. So kann man feststellen, ob und welche neu publizierte Webseiten nach vorne kommen und wie sie wieder abrutschen, wenn man nicht nachlegen kann. Dies ist ein Ansatzpunkt, die On-Page-Optimierung zu überprüfen und die Off-Page-Optimierung auszuweiten.

Ähnliche Beiträge:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website seo-journalist.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.seo-journalist.de">Seo-Journalist Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.seo-journalist.de/suchmaschinenoptimierung-und-monitoring.html">Suchmaschinenoptimierung und Monitoring</a>

Nutzen Sie Kommentierungsmöglichkeiten und teilen Sie mir Ihre Meinung per E-Mail mit: info@train-und-coach.de.