Die Suchmaschinenoptimierung wird nur durch qualitativ gute Links nach vorne gebracht. Doch woran kann man einen qualitativ guter Link erkennen? Es sind der Linktext, der Linktitel und das Linkumfeld die einen guten Link ausmachen.

Beispiel als HTML-Code:

<a href=“http://www.train-und-coach.de/blog“

title=“Blogger zum Web 2.0″>

Rainer Meyer </a>

Hier wird zunächst die Linkadresse angegeben. Es wird die Möglichkeit genutzt, im Titel und im Linktext Keywords unterzubringen. Weiterhin zu beachten ist, dass sich der Link in natürlicher Weise in der Webseite einfügt. Ideal ist ein Link weiter oben.

Wichtig ist das man Einfluss auf das Linkumfeld nimmt, falls dies möglich ist. Man kann natürlich nicht verhindern, dass auf die eigene Webseite von unerwünschten Stellen verlinkt wird. Bei thematisch ähnlichen Websites bringt der externe Link mehr Power, als wenn die Websites unterschiedliche Schwerpunkte vertreten.

Ähnliche Beiträge:

Wenn Ihnen dieser Tipp oder der Hinweis von meiner Website seo-journalist.de gefallen hat, dann würde ich mich sehr über eine Empfehlung freuen. Sie können mit folgendem Linktext meine Website als Ganzes unterstützen: <a href="http://www.seo-journalist.de">Seo-Journalist Rainer Meyer</a>

Oder Sie verlinken diesen Beitrag mit <a href="http://www.seo-journalist.de/off-page-suchmaschinenoptimierung-wie-erkennt-man-gute-links.html">Off-Page-Suchmaschinenoptimierung: Wie erkennt man gute Links?</a>

Nutzen Sie Kommentierungsmöglichkeiten und teilen Sie mir Ihre Meinung per E-Mail mit: info@train-und-coach.de.