Newsfeed - die News für den
Newsreader

Werbung

Relaunch heißt soviel wie Neustart und Relaunch umfasst jede Art von Neuorientierung einer Website. Die Gründe des Relaunch können sehr vielfältig sein. Vielleicht hat man als Website-Betreiber nach langer Zeit das Gefühl, das mal die Optik der Website eines Relaunch bedarf. Vielleicht ist auch deutlich geworden, dass die User eine bessere Art der Benutzerführung wünschen, die durch den Relaunch zu erbringen ist. Oder nach dem Relaunch soll die Art der Content-Vermittlung geändert werden. Relaunch und Suchmaschinenoptimierung müssen aber unter einen Hut gebracht werden.
Weiterlesen »

Ranking ist das Ziel der Suchmaschinenoptimierung, denn ein höheres Ranking für relevante Keywords sorgt für mehr Besucher und zieht auch mehr relevante Besucher auf die Website. Damit entsteht die Perspektive, Neukunden zu gewinnen. Auf seo-ambulance habe ich mich damit beschäftigt, wie man das Ranking fördern kann.

Zunächst ist an das Schreiben qualitativ guter Inhalte zu denken, der dann auch indirekt dafür sorgt, dass nach und nach relevante Links auf diese Inhalte zeigen und der damit das Ranking weiter fördern. Eine gute Usability oder Zugänglichkeit der Website ergänzt diese Strategie. Weiterlesen »

Pressemitteilungen können sehr gut die Suchmaschinenoptimierung ergänzen, um zielsicher Multiplikatoren für die eigene Website zu interessieren. Auf seo-ambulance habe ich mich mit den Essentials und Tipps für Pressemitteilungen befasst und aufgezeigt, wie man damit die Suchmaschinenoptimierung fördert.

Gut geschriebene Pressemitteilungen können Journalisten und andere Multiplikatoren motivieren, sich mit dem Unternehmen und seinen Angeboten zu befassen. Dies gilt besonders in saure Gurken Zeiten, wenn es die Kollegen schwer haben, neue Themen zu finden. Gut gemachte Pressemitteilungen werden aber auch sonst gerne gelesen, weil sie immer Anregungen für die journalistische Arbeit liefern. Weiterlesen »

Online-Reputation ist ein zentrales Thema im neuen Internet, das durch Web 2.0 Applikationen und Social Media immer stärker bestimmt wird. Hiermit sind verschiedene Mitmach-Möglichkeiten gemeint: Wikipedia oder das Amazon bieten Profildarstellung und Inhalte-Produktion an, die zugleich zur Förderung von Suchmaschinenoptimierung und zum Aufbau der Online-Reputation genutzt werden können. Dort und auf vielen anderen Plattformen kann jeder am mitarbeiten. Bei Wikipedia erfolgt dies vergleichsweise anonym, doch es ist keinem verboten, unter seinem echten Namen oder seiner Website zu publizieren. Weiterlesen »

Amazon Link zur Google Kritik


Der PageRank ist nach wie vor das wichtigste Kriterium bei der Bewertung von externen Links. Nur Links, die einen gewissen PageRank haben, tragen zum Ranking der eigenen Webseiten entscheidend bei. Deshalb sollte man sich auch bei externen Links genau deren PageRank bzw. den PageRank der Startseite sich anschauen. Hat die Startseite keinen PageRank obwohl die Website schon länger im Index ist, deutet dies auf eine Abstrafung von Google. Denn der PageRank ist normalerweise mindestens Null.

Der PageRank überträgt seine Kraft Website-Intern auf die verlinkten Seiten. Nun will man bestimmte Seiten damit fördern, während andere Seiten keinen PageRank benötigen. Für die Steuerung der Übertragung des PageRank verwendet man die Methode PageRank Sculpting: Hier wird der PageRank gezielt auf bestimmte Seiten übertragen, während andere Seiten mit Kennzeichnung des Links als „No Follow“ oder durch Einbettung in JavaScript von der Übertragung des PageRank abgehalten werden. Weiterlesen »

Ohne die Festlegung von Keywords für jede einzelne Webseite, gibt es keine erfolgreiche Suchmaschinen-Optimierung. Wo sollten die Keywords genau auf der Website positioniert werden?

Denn die Keywords sollten nicht nur mit einer gewissen Häufigkeit im Text der Webseite vorkommen, sondern auch in Überschriften und in der Beschreibung.

Hierzu wurden Experten gefragt, die darin einig waren, dass der Titel die wichtigste Stelle zur Platzierung von Keywords ist.

suchmaschinen-optimierung silo-structured-websites

suchmaschinen-optimierung silo-structured-websites


Wenn man die Inhalte der Website inhaltlich eng zusammenführt, dann hat das gewisse Vorteile bei der Suchmaschinen-Optimierung, denn Google und Co. bewerten die inhaltlichen Zusammenhänge. Man spricht auch von “Silo Structured Websites” und meint damit eine hierarchische Baumstruktur der Webseiten. Man muss gezielt in die interne Verlinkung eingreifen, um hier die Suchmaschinen-Optimierung zu steuern. In diesem Zusammenhang kann man auch den no-follow-Link nutzen, um die Linkkraft gezielt zu steuern.



Nach wie vor sind Keywords sehr wichtig, mit denen für ein bestimmtes Business die Suchmaschinenoptimierung betrieben wird. Das Keyword sind die Begriffe, die einerseits für das eigene Business stehen, die anderseits aber von Suchmaschinen-Nutzern genutzt werden, wenn diese nach diesem Business suchen. Über typische Unterschiede von Keywords, von Keyword-Arten habe ich bei seo-ambulance geschrieben. Weiterlesen »

Google Analytics bietet die Möglichkeit kostenlos als Webmaster, genauere Infos zur Nutzung seiner Website zu bekommen. Deshalb ist Google Analytics sehr beliebt, aber auch sehr umstritten, denn es gilt als zu mitteilsam gegenüber Google.

Der Einbau von Google Analytics in die eigenen Webseiten ist nicht schwierig, denn man muss nur einfachen JavaScript-Code in geeigneter Weise im Content-Management-System platzieren. Als Webmaster sollte man die Nutzung von Google Analytics seinen Nutzern in einer Datenschutzerklärung mitteilen und die Gründe hierfür erläutern. Weiterlesen »

Google bietet seit einiger Zeit den Nutzern links diverse Einstellungsmöglichkeiten, die auf das Suchverhalten und die Suchmaschinenoptimierung Einfluss nehmen, denn das neue Google Interface ist sehr übersichtlich und lädt die Nutzer geradezu heraus, auf “mehr Optionen” zu klicken und damit die eigenen Suchergebnisse zu verfeinern. Weiterlesen »

Werbung

weitere Artikel »